Gedenkveranstaltung mit Wiedereröffnung Gedenkausstellung „Vom Wert des Menschen“, Gießen am 1. September 2019


Im Herbst 1939 erteilte Adolf Hitler seinen sogenannten Euthanasieerlass. Das auf den 1. September datierte Papier galt als Freibrief für die massenhafte Tötung psychisch kranker und behinderter Menschen.

Am Euthanasie-Gedenktag in diesem Jahr möchten Vitos Gießen-Marburg und der Förderverein Psychiatriemuseum/Gedenkausstellung Gießen e.V. herzlich zu einer Gedenkveranstaltung in die Räume der Gedenkausstellung „Vom Wert des Menschen“ auf dem Gelände der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Haus 10, Licher Straße 106, 35394 Gießen) einladen.

Am 1. September 2019 um 17 Uhr werden Vitos und Förderverein nach dem Hochwasserschaden des vergangenen Jahres renovierte Gedenkausstellung offiziell wiedereröffnen. In den Ausstellungsräumen begrüßt der Vorstand des Fördervereins Psychiatriemuseum/Gedenkausstellung Gießen e.V.. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die Ausstellung zu besichtigen.

Um 17.30 Uhr laden die Veranstalter herzlich ein, an der kostenlosen Vorführung des Films „Nebel im August“, ebenfalls in den Räumen der Gedenkausstellung, teilzunehmen. Der Film erzählt die wahre Geschichte eines von der sogenannten „Aktion Gnadentod“ betroffenen Jungen aus Augsburg.

Zurück zu Aktuelles

„Und in allen Gegensätzen steht ...

... – unerschütterlich, ohne Fahne, ohne Leierkasten, ohne Sentimentalität und ohne gezücktes Schwert – die stille Liebe zu unserer Heimat.“ (Kurt Tucholsky)