Exkursion: Heidelberg, Reichspräsident Friedrich Ebert Gedenkstätte


Freitag, 8. März 2024.

Ziel: Heidelberg - Besuch der Stiftung Reichspräsident Friedrich Ebert Gedenkstätte / Geburtshaus von Friedrich Ebert Führungen in der Sonderausstellung Frau Reichspräsident Louise Ebert sowie in der Dauerausstellung

Abfahrt: Wetzlar: 8.00 Uhr / Gießen: 8.30 Uhr

Abfahrtsort: Wetzlar Goldfischteich / Gießen An der Hessenhalle

Rückfahrt ab Heidelberg 17.00 Uhr

Ankunftszeit voraussichtlich Gießen: 19.00 Uhr / Wetzlar: 19.30 Uhr

An den Zusteigestellen in Wetzlar und Gießen ist jeweils ein OHG-Vorstandsmitglied zugegen: in Wetzlar Frau Dr. Eva Felschow, in Gießen Frau Karin Bautz.

Teilnahme: Pro Person fallen Teilnahmegebühren von 30 € an, die bei Fahrtantritt bar im Reisebus eingesammelt werden. Die Kosten für Busfahrt und sämtliche Führungen sind darin enthalten.

Bitte beachten Sie: Gedenkstätten verlangen keinen Eintritt von Besuchern, dadurch kann diese Tagesfahrt zu einem vergleichsweise niedrigen Kostenbeitrag angeboten werden. Der angebotene Mittagstisch im Café Burkhardt ist nicht im Preis enthalten.

Die Anmeldung ist ab 5. Februar 2024 möglich. Vorstandsmitglied Herr Dr. Carsten Lind wird Ihre Anmeldung entgegennehmen. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit zur Anmeldung per mail an: exkursionen@ohg-giessen.de. Telefonisch ist die Anmeldung ausschließlich in der Zeit von Montag – Donnerstag von 14 – 16 Uhr möglich. Bitte nutzen Sie dafür folgende Telefonnummer: 06421 -9689390.

Die Stiftung Reichspräsident Friedrich Ebert Gedenkstätte erinnert am Ort des Geburtshauses in der Heidelberger Altstadt an das erste demokratische Staatsoberhaupt in der deutschen Geschichte.

Am Internationalen Frauentag beginnt unser Besuch in der Gedenkstätte mit einer Führung in der aktuellen Sonderausstellung Frau Reichspräsident - Louise Ebert 1873-1955. Anlass der Fotoausstellung ist der 150. Geburtstag von Louise Ebert am 23. Dezember 2023. Mit der Wahl ihres Mannes Friedrich Ebert zum ersten deutschen Reichspräsidenten am 11. Februar 1919 wurde Louise Ebert „Frau Reichspräsident“ und kann damit als erste republikanische First Lady bezeichnet werden. In rund 70 Bildern zeichnet die Ausstellung das Leben von Louise Ebert nach.

Daran anschließend besucht die Gruppe die Dauerausstellung im Geburtshaus von Friedrich Ebert und erhält eine Themenführung mit dem Fokus auf die Zeit Friedrich Eberts als Staatsoberhaupt der Weimarer Republik.

Das sehr ansprechende Café Burkhardt, das den Innenhof mit der Gedenkstätte teilt, erwartet die Gäste aus Oberhessen um 13.30 Uhr zum Mittagessen. Wir bitten unsere Mitreisenden dieses Angebot zu nutzen, da das Café extra für die Gruppe aus Gießen schon zu Mittag öffnet.

Um 15 Uhr erwarten uns zwei Gästeführer, die uns in einer jeweilig einstündigen Stadtführung mit Personen und Fakten aus der Heidelberger Stadtgeschichte vertraut machen.

Bis zur Abfahrt um 17 Uhr bleibt noch Zeit, um sich in einem der zahlreichen Altstadt-Cafés bei einer Tasse Tee oder Kaffee über das Erlebte auszutauschen.

Exkursions-Kooperation

Diese Fahrt wird vom Oberhessischen Geschichtsverein Gießen organisiert und durchgeführt. Die benachbarten Vereine in Wetzlar und Grünberg, der Wetzlarer Geschichtsverein und der Freundeskreis Museum Grünberg und deren Mitglieder sind als Gäste herzlich willkommen zur Teilnahme an der Fahrt.

Zurück zu Aktuelles

„Und in allen Gegensätzen steht ...

... – unerschütterlich, ohne Fahne, ohne Leierkasten, ohne Sentimentalität und ohne gezücktes Schwert – die stille Liebe zu unserer Heimat.“ (Kurt Tucholsky)