Wanderung (17. Februar 2024): Der Weg des Wassers – Geschichte der Wasserversorgung in Staufenberg


Samstag, 17. Februar 2024.

Bildarchiv Heimatvereinigung Staufenberg e.V.

Die Wasserversorgung von Burg und Stadt Staufenberg stellte aufgrund der topografischen Lage auf einem Basaltkegel immer eine Herausforderung dar. Von den verschiedenen Versuchen, diese seit dem ausgehenden Mittelalter zu bewältigen, zeugen heute - wo Wasser scheinbar in unerschöpflicher Menge aus dem Hahn rinnt - nur noch wenige meist unscheinbare kulturlandschaftliche und bauliche Relikte.

Auf einer Wanderung von ca. drei Kilometern Länge, vornehmlich durch die Staufenberger Altstadt, werden diese von Volker Hess vorgestellt.

Wir treffen uns um 10 Uhr auf dem Pendlerparkplatz an B3-Anschlussstelle Lollar/Staufenberg Nord. Der Spaziergang wird ca. 3 Stunden dauern. Bitte an festes Schuhwerk und wetterangepasste Bekleidung denken, es werden auch unbefestigte Wege begangen!

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Heimatvereinigung Staufenberg e.V. statt.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldungen möglichst bis 9. Februar an exkursionen@ohg-giessen.de. Telefonisch ist die Anmeldung ausschließlich in der Zeit von Montag – Donnerstag von 14 – 16 Uhr möglich. Bitte nutzen Sie dafür folgende Telefonnummer: 06421-9689390.

Zurück zu Aktuelles

„Und in allen Gegensätzen steht ...

... – unerschütterlich, ohne Fahne, ohne Leierkasten, ohne Sentimentalität und ohne gezücktes Schwert – die stille Liebe zu unserer Heimat.“ (Kurt Tucholsky)